Putativnotwehr

Aus Jura Base Camp
Version vom 20. November 2017, 20:45 Uhr von Admin (Diskussion | Beiträge) (Die LinkTitles-Erweiterung hat automatisch Links zu anderen Seiten hinzugefügt (<a rel="nofollow" class="external free" href="https://github.com/bovender/LinkTitles">https://github.com/bovender/LinkTitles</a>).)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

(lat.: putativus = vermeintlich) Irrige Annahme der tatsächlichen Voraussetzungen der Notwehr, entweder im Hinblick auf einen gegenwärtigen, rechtswidrigen Angriff oder im Hinblick auf die Erforderlichkeit der Verteidigungshandlung. Der Täter handelt rechtswidrig, jedoch unterliegt er einem Erlaubnistatbestandsirrtum gem. § 16 StGB analog. (Irrtumslehre im Strafrecht)